Weihnachtsoratorium
am 29. Dezember 2016

 

Ein letztes Mal wird Chorleiter Thomas Westphal am 29. Dezember 2016 das Weihnachtsoratotium von Johann Sebastian Bach dirigieren. Ende 2017 (es wird also am 29. Dezember 2017 noch ein spannendes Weihnachtskonzert des Kammerchores Braunlage unter seinem Dirigat geben) wird er seine Tätigkeit als Chorleiter und Dirigent beenden - nach 20 Jahren. Dieser Schritt ist seit Jahren geplant und längst kein Geheimnis mehr. Umso mehr ist es ihm und dem Chor eine Herzensangelegenheit, das "WO", ja, DAS "WO", noch einmal aufzuführen. Für sein allerletztes Konzert am 29. Dezember 2017 hat er jedoch andere Pläne ...

Freuen Sie sich auf das Weihnachtsoratorium Teile I-III + VI von Johann Sebastian Bach mit dem Kammerchor, Solisten und barocken Instrumenten!

Kammerchor feierte Jubiläum mit Konzert und Gästen

Im Jahr 1944 wurde der Kammerchor Braunlage als Lazarettchor im heutigen Sanatorium Dr. Barner ins Leben gerufen - eigentlich damals zunächst nur zur Erbauung der Lazaratt-Insassen. Heute - im Jahr 2014 - ist der Kammerchor Braunlage aus dem kulturellen Leben der Stadt Braunlage und der Umgebung nicht mehr wegzudenken. Insbesondere die alljährlichen Weihnachtskonzerte Ende Dezember, in denen der Chor mit professionellen Solisten und Orchestern meist größere Werke wie z. B. ein Weihnachtsoratorium o.a. zur Aufführung bringt, sind musikalische Höhepunkte.
70 Jahre Kammerchor Braunlage, das möchten die Mitglieder selbst ein wenig gewürdigt wissen. "Wer weiß, ob der Chor das 75. Jubiläum 2019 noch erlebt", so äußerte sich eine - nicht mehr ganz junge - Chorsängerin. Die Bedenken sind nicht ganz von der Hand zu weisen. Chorleiter Thomas Westphal hat zum Ende des Jahres 2017 seinen Rücktritt angekündigt. Das sind zwar noch mehr als drei Jahre bis dahin. Aber auch das Durchschnittsalter im Chor liegt inzwischen deutlich höher als "30"! Sehr deutlich!!! Dennoch ist der Chor musikalisch sehr gut aufgestellt und keineswegs auf dem "absteigenden Ast". Aber wie viele Chöre in den kleinen Orten hat auch der Kammerchor Probleme, "Nachwuchs" zu finden.

Am  Sonntag, den  21. September  2014  fand in der  Trinitatiskirche  Braunlage das Jubiläumskonzert statt. Zu diesem Chorkonzert hatte sich der gastgebende Kammerchor den ebenfalls von Chorleiter Thomas Westphal geleiteten Männergesangverein Bernshausen eingeladen. Beide Chöre boten einen kurzweiligen Auszug aus ihrem Repertoire dar.

Im Anschluss feierten die beiden Chöre mit einigen Freunden noch noch ein wenig gemeinsam bei einem Essen, amüsanten Rückblicken auf 70 Jahre Chorarbeit und Chorvergnügen, einigen kulturellen Einlagen und schönen Gesprächen.

Sopranistin Christine Wolff schult den Chor erneut

Am 5./6. März 2011 kamen die Mitglieder des Kammerchores Braunlage sowie viele interessierte Projektsängerinnen und -sänger des Kammerchores in den besonderen Genuss eines zweitägigen Stimmbildungsseminares mit der Sopranistin Christine Wolff aus Potsdam, die trotz ihrer europaweiten Erfolge immer wieder gern die Konzerte des Kammerchores bereichert. Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit dem Chor und dem Chorleiter kennt sie wie kein anderer die Probleme dieses Laienchores. Mit ihrer hingebungsvollen und charmanten Art, fundierten Übungen und ihrer großen Bühnen- und Lehrerfahrung verhalf sie dem Chor an zwei zwar sehr anstrengenden und arbeitsintensiven, jedoch auch interessanten und kurzweiligen Tagen zu vielen neuen (aber auch bereits vorhandenen) Einsichten und Erkenntnissen über den eigenen (Klang-)Körper, das Singen und das Leben.

Nun können sich der Chor und seine Projektsängerinnen und -sänger auf den 24. Januar 2015 freuen. Christine Wolff wird Bekanntes aus dem ersten Seminar aufgreifen, weiterführen und durch Neues ergänzen.

Interessierte Musikfreunde, die zwar nicht zum Chor gehören, aber gern teilnehmen würden, können sich gern - über den "Kontakt" - mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns!

Zum Bild:
Grundlage des Singens ist die freie Atmung, die erst durch eine aufrechte Körperhaltung möglich wird. Christine Wolff demonstriert diese mit einer "sich entfaltenden" Ziehharmonika. (Foto: S. Richter)

Bilder vom Seminar finden Sie in der Galerie!

 

  

Familienkarte im Landkreis Goslar

Die Familienkarte im Landkreis Goslar bietet Familien Vergünstigungen und Vorteile in vielen Bereichen des täglichen Lebens: Einkauf, Gastronomie, Kultur, Vereine ...

Zwecks genauerer Informationen zur Familienkarte klicken Sie bitte auf das Logo!

Der Kammerchor Braunlage ist Familienpartner und gibt Inhabern dieser Familienkarte Preisnachlässe auf Eintrittsgelder für Konzerte. Die genauen Rabatte entnehmen Sie bitte den aktuellen Konzertankündigungen.

          

Nach 20 Jahren hat Ute Gerlach das Amt der
1. Vorsitzenden aus gesundheitlichen Gründen schweren Herzens niederlegelegt. Es sei ihr, ebenso wie Hanne Strauß, die bis dahin die
2. Vorsitzende war, nicht mehr möglich, das Amt
so auszufüllen, wie sie es von sich selbst erwarten würde. Der Chor dankt beiden sehr für die geleistete Arbeit.

1. Vorsitzende (ab 2016)
(Geschäftsadresse des Kammerchores)

Elke Tolkmitt
Eichendorffstraße 6
38700 Braunlage
Tel. 05520/1878

 

 

Chorsängerinnen und Chorsänger gesucht!!!

"Kammerchor" klingt hochtrabend - ist es aber gar nicht! Wir sind ein ganz normaler Laienchor, der anspruchsvolle Musik pflegt. Trauen Sie sich! Kommen Sie vorbei!

Die einzige Voraussetzung ist Spaß am Chorgesang. Notenkenntnisse sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Probieren Sie es aus nach dem Motto:

KOMMEN - HÖREN - MITSINGEN - FREUDE HABEN!

Immer montags von 19.30 - 21.30 Uhr in der Aula des Schulzentrums Braunlage. Weitere Infos auf dieser Homepage.

"Ich habe leider keine Zeit, das ganze Jahr lang jeden Montag die Chorproben zu besuchen!" --> Macht auch nichts! Dann kommen Sie in den Projektchor!
Wir freuen uns auch auf Sie, wenn Sie nur an einem unserer Projekte teilnehmen möchten!!!
Nächstes Projekt: Weihnachtsoratorium Teile I-III + IV von J. S. Bach am 29. Dezember 2016

Die Proben dazu beginnen am 5. September 2016.

Genial!!!

Bitte Lautsprecher einschalten und den Smili anklicken! Der Windows-Media-Player ist Voraussetzung! Die Quelle dieses genialen Programmier-Spaßes ist uns leider unbekannt. Aber das muss die Welt hören und sehen!!!